zu Gast: die Zeichnerin und Malerin Petra Faltermaier

Petra Faltermaier Rose

 

Petra Faltermaier„Zeichnen, malen, kreativ sein – das ist der ‚rote Faden‘, die ‚rote Linie‘ in meinem Leben, ist meine Kraftquelle.

Zeichnen ist für mich:

– Meditation mit allen Sinnen

– achtsames Wahrnehmen

– Kontaktaufnahme mit Außen und Innen

– liebevolles Annehmen

– ergebnisloses Agieren

– im Hier und Jetzt sein

– Bewegung und Tanz auf dem Papier

– Sprache der Seele und des Herzens

Als begeisterte Anhängerin der chinesischen Bewegungslehre Qigong, das ich auch als Kursleiterin unterrichte, liebe ich die Bewegung, die in der Zeichnung durch die Linien sichtbar wird. Und als Farben.Mensch liebe ich die Farbe, die der Zeichnung „die Krone aufsetzt“.

Einige Beispiele sind hier zu sehen: petrafaltermaier.wordpress.com

Die Bilder entstanden „klassisch“, heißt auf Aquarellpapier mit Wasser vermalbaren Kreiden.

Die hier abgebildete Rose ist eigenhändig ‚digital‘ gezeichnet. Mit einer Zeichen-App auf dem iPad. Ich benutze das iPad als elektronisches Skizzenbuch und liebe es heiß und innig.“ 😉

 

 

 

 

 

 

 

zu Gast: die Zeichnerin und Malerin Birgit Winter

Birgit Winter Rose 1

 

„Angefangen habe ich in meiner Schulzeit, ich wollte unbedingt Pferde zeichnen können. Ich male gern Aquarell, aber ich zeichne auch sehr gern. Irgendein Skizzenbuch, je nach Größe der Handtasche, trage ich eigentlich immer bei mir. In letzter Zeit nimmt das Zeichnen einen größeren Raum ein, ein Tuschestift ist mein ständiger Begleiter 😉 Und ich versuche mich selbst zu überzeugen, dass nicht jedes Blatt Papier eine gefällige Zeichnung im landläufigen Sinne werden muss, sondern dass es darauf ankommt, dass sie mir gefällt und ich Spaß daran habe.“

 

 

 

 

zu Gast: die Zeichnerin und Malerin Sylvia Bradl

 

Sylvia Bradl Rose 1

Sylvia Bradl„Ich zeichne/male erst seit ungefähr 3 Jahren. Ich schätze daran, dass ich dabei wunderbar zur Ruhe kommen und komplett abschalten kann.

Im Moment habe ich mein Skizzenbuch meistens in der Tasche und versuche, nicht für die Anderen zu zeichnen, sondern für mich, so wie ich es eben kann oder fühle. Das finde ich nicht so leicht.“

 

 

 

 

zu Gast: die Zeichnerin Ivonne Geyken

Ivonne Geyken Rose

Ivonne Geyken Foto„Ich bin 39 Jahre, 2 Kinder und ich zeichne einfach aus Freude. Ich habe keine eigene Künstlerseite, da ich mich nicht als professionelle Künstlerin sehe.

Das Zeichnen ist ein Hobby für mich. Es entspannt mich. Ich liebe es, im Sommer auf der Terrasse zu sitzen, meine Stifte quer auf dem Tisch verteilt und was auf´s Papier zu bringen.

Die Geschichte zu meinem Rosenbild: Den Strauß habe ich von meinem Lebensgefährten bekommen. Er ist der wundervollste Mann auf der Welt und er hat mir, nach einer verkorksten Ehe, wieder ein Lächeln auf mein Gesicht gezaubert.“

 

 

 

 

zum 2. Mal zu Gast: der Zeichner und Autor Hartmut Fillhardt

Hartmut Fillhardt Rose 2

Hartmut Fillhardt„Früher war es Winzern eine praktische Hilfe, am Ende einer Rebenzeile einen Rosenstock zu pflanzen. Kam der Mehltau in den Weinberg, wurden die empfindlichen Rosen zuerst befallen und der Winzer konnte reagieren, bevor der Pilz auf die Rebstöcke übergriff. Heute haben die Rosenzüchter ihre Lieblinge so robust gezüchtet, dass Rosen als Mehltauindikatoren nur noch bedingt taugen. Wie schön, dass einige Winzer dies entweder noch nicht wissen oder ein Einsehen haben, dass Rosenstöcke im Weinberg auch eine ästhetische Funktion haben…und Zeichner ins Freie locken.“

Hartmut Fillhardt (www.goldschiffel.de) hat einen Schatten, der Krimis schreibt, zeichnet neuerdings wieder selbst.

 

 

 

 

zu Gast: die Illustratorin und Autorin Marianne Voss

Marianne Voss Rose

 

Marianne Voss „Ich bin eher durch das Schreiben und die Illustrationen wieder ans Zeichnen und Malen gekommen. Es ist für mich Entspannung, Besinnung und Abtauchen in eine andere Welt. Der Alltag mit Arbeit, Familie etc. ist weit weg und ich kann Kraft tanken.“

Das im Fabuloso-Verlag erschienene aktuelle Buch von Marianne Voss ist hier zu finden und ist sowohl direkt bei der Autorin oder im Buchhandel erhältlich.

Marianne Voss kann man auch auf facebook finden.